ABOUT

Das Werk von Georg Keller ist in der Schnittmenge von bildender und darstellender Kunst angesiedelt. Ausgehend von der Annahme das unsere Lebenswelt und unsere Lebensweise Gestaltungs-, Inszenierungs-, und Codierungsprozesse durchläuft, eröffnet Keller einen Spielraum, welcher es erlaubt, nach narrativen Elementen und Formen der Autorschaft zu fragen, in einer Welt, die sich als unsere Realität darstellt.

Die expansive Form der Globalisierung führt zu einer zunehmend kompetitiven Orientierung, Beschleunigungszwängen, und der gesteigerten Verfügbarmachung von Ressourcen. Diese Faktoren berühren das Leben jedes Einzelnen, aber auch soziale Verbünde und Institutionen. Dies führt zu tiefgreifenden Umwälzungen, die sich in Mensch und Umwelt einschreiben. Keller hat den Begriff der performativen Forschung entwickelt, welcher einen künstlerischen und einen ökonomischen* Kern in sich trägt. Unter dieser Sichtweise eröffnet sich ein assoziatives Forschungsfeld, welches Interpretations- und Gestaltungsspielraum schafft. Oft bedient er sich bei den Werkzeugen des Theaters (Text, Performance, Bühnenbild, Licht etc.) welche per se auf eine Inszenierung verweisen, und auch implizieren, das andere Gestaltungsformen denkbar sind. Dieser Art wird die Welt als eine veränderbare postuliert.

Oft arbeitet Keller auch mit ethnographischen oder geschichtlichen Bezügen, dadurch werden abweichende Gestaltungsweisen, Narrationen und Werte zur zeitgenössischen Lebenswelt erfahrbar.

Auch in der medialen Umsetzung seiner Projekte arbeitet Keller gerne mit der Verschiebung der Kontexte, und somit der Betrachtungs- und Rezeptionsweise, indem er kurzerhand ein Museum zu einem Theater umbaut, oder eine Ausstellung in einem Theater inszeniert.

Alle Arbeiten, die bis hierhin entstanden sind, finden ein Dach in den Georg Keller Unternehmungen (GKU)  A brand like a friend. Keller sagt, dies ist ein Scheinunternehmen, welches in sich auf Formen der Inszenierung verweist, und sich in ähnlicher Weise dem Zugriff des einzelnen entzieht, wie dies ein multinationales Unternehmen, oder eine Briefkastenfirma tut. Ein anderes Wort hierfür wäre: Gesamtkunstwerk. 

 

* Performance = Leistung

© 2023 Georg Keller

© 2023 Georg Keller