Bazar Rogatka 

Die Neoninstallation Bazar Rogatka rückt den Markt, als eine heute veraltete Form des Handels, ins Licht. Der Supermarkt ist an seine Stelle getreten. Ausgangspunkt bildet eine Zeile verlassener Marktstände im Stadtteil Praga, Warschau. Alles wiederverwertbare Material der Marktstände wurde demontiert und anderen Zwecken zugeführt. Übrig geblieben sind einzig dürre, rostige Skelette aus Metallrohren, die auf deren frühere Verwendung verweisen, sie scheinen kurz vor ihrer physischen Auflösung zu stehen. Fünf dieser Stände wurden genommen und mit Neonlicht bestückt. Neon, ebenfalls ein Übrigbleibsel vergangener Tage, wurde vorwiegend für Reklamezwecke verwendet. Doch nicht ein spezifischer Markstand, oder ein eigentliches Produkt soll beworben werden. Vielmehr der Markt selber als tatsächlicher, realer und historisch gewachsener Ort des Handels soll beworben, in Erinnerung gerufen, werden. 

© 2023 Georg Keller

© 2023 Georg Keller