Die singende Metallplatte 

Die nordamerikanischen Kwakiutl Indianer erlangten relativ früh das Wissen, um Metalle zu schmelzen. Sie gossen Metallplatten denen gleichermassen magische und wirtschaftliche Bedeutung zukamen. Der Wert der einzelnen Platten ergab sich aus der Anzahl Rituale in denen sie involviert waren. Im Glauben der Kwakitul ist alle Materie beseelt. Wenn man eine Metallplatte bricht, erklingt ihre Seele. Diese Seele wird mittels einem Tuch gewärmt, in das die Metallplatte eingeschlagen wird. Die Platten wurden immer wieder gebrochen und als Tauschmittel in Umlauf gebracht. Zirkulieren einzelne Stücke der Metallplatte, so achtetete man darauf, dass sie wieder an ihren Ursprungsort zurück gelangen, wo sie wieder zusammen geschweisst wurden.

© 2023 Georg Keller

© 2023 Georg Keller